Herbstliche Küche

Pilz Aufstrich

Zutaten:

-         100g eingeweichte Sonnenblumenkerne

-         100g frische Pilze gewürfelt

-         20 g Moringa Blattpulver (sollten Sie ein Moringabäumchen ihr eigen nennen dann nehmen Sie zwei Handvoll frische Blätter)

-         2 EL Sojasauce

-         3 bis 4 EL Hefeflocken

-         0,4 Liter Quellwasser

 

Alle Zutaten in den Mixer geben und fein pürieren

 

Kürbis-Currysuppe mit Moringa:

1 Esslöffel            Butterschmalz

1 LiterGemüsebrühe oder Rindsuppe

2 Stück                  Hokkaido Kürbisse

3  Stück                  Karotten

1/4 Liter                Kokosmilch

1 Prise                 Salz und Pfeffer

1  Esslöffel          Moringapulver

1  Esslöffel          Currypaste

1 Stück                  Zwiebel

 

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen, in feine Stückchen schneiden und in Butterschmalz anschwitzen.
  2. Kürbisse und Karotten würfeln und mit der Suppe aufgießen. Ca. 30min köcheln lassen bis alles weichgekocht ist.
  3. Anschließend pürieren und die Kokosmilch hinzugeben.
  4. Danach mit dem Moringapulver, Currypaste, Salz und dem Pfeffer würzen.

Guten Appetit

 

Kürbis-Moringa-Gnocchi

20 g                       Butter

1                            Ei

150ml                     Gemüsebrühe

2 Esslöffel               geriebener Käse nach Wahl

5 Esslöffel               frisch geriebenen Parmesan

200 g                      Kürbis-Fruchtfleisch

100 g                      Mehl

400 g                      mehlig kochende Kartoffeln

1 Teelöffel               Moringapulver

1 Prise                    Salz und Pfeffer

1 Esslöffel               Speisestärke

2 Esslöffel               Weinessig

50g                        frische Salbeiblätter

 

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln mit Schale garen, pellen und heiß zerdrücken.
  2. Kürbis würfeln. In Gemüsebrühe mit Weißweinessig 30min garen, abtropfen lassen und pürieren.
  3. Kartoffeln mit dem Kürbispüree, Mehl, Stärke und geriebenen Käse vermengen, Ei zugeben, mit Salz, Pfeffer und Moringa würzen. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Kleine Kügelchen formen und mit der Gabel etwas eindrücken sowie mit Mehl bestäuben.
  5. Salzwasser zum Kochen bringen, die Gnocchi hineingeben und ca. 10 min bei mittlerer Hitze ziehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Butter leicht bräunen, die Salbeiblättern frittieren       und mit den Gnocchi vorsichtig mischen.
  7. Zum Schluss mit Parmesan bestreuen

 

Dipp „Orential“

Zutaten:

-         150g eingeweichte Kichererbsen

-         1 rote gehackte Zwiebel

-         50g getrocknete Tomaten ( über Nacht eingeweicht mit Einweichwasser)

-         1 Avocado

-         Saft einer ½ Zitrone

-         6 EL Sesampaste

-         2 Knoblauchzehen (zerdrückt)

-         1 TL mildes oder scharfes Curry

-         2 TL Moringablattpulver (sollten Sie ein Moringabäumchen ihr eigen nennen dann nehmen Sie eine Handvoll frische Blätter)

-         Ca. 0,2 Liter Quellwasser

 

Zubereitung:

Die eingeweichten Tomaten zusammen mit dem Einweichwasser, der Zwiebel und der Avocado im Mixer pürieren. Fügen Sie dann die Sesampaste, das Curry, das Moringapulver, den Zitronensaft und die Kichererbsen sowie das Quellwasser hinzu. Solange mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

In einem Glas mit Deckel ist das Pesto ca. eine Woche im Kühlschrank haltbar.

 

Anmerkung: Durch die Sauerstoffeinwirkung kann sich das Pesto etwas in Farbe und Geschmack verändern, dies verändert aber nicht die Qualität des Pestos.

 

Infotelefon

0049 (0)8062 80 99 771

oder nutzen Sie bei Fragen auch unser Kontaktformular.

SUNARIS
Moldauweg 9
83052 Bruckmühl

Google+
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sunaris