Moringa - schon bei den Ägyptern beliebt

Einem gepflegten Äußeren maß die ägyptische Gesellschaft eine sehr hohe Bedeutung zu. So benutzten die Altägypter es als Beimischung beim Kochen, als Parfüm, als Grundlage bei Einbalsamierungen oder in der Medizin. Über den Stand der Hautpflege zu pharaonischer Zeit geben „medizinische“ Papyri Aufschluss. (“Papyrus Ebers”).

 

Ein Heilmittel gegen das Altern der Haut darin lautet:

 

Terebinthenharz, Wachs, frisches Moringa-Öl, essbares Schilfrohr. Fein zerstampfen und in Pflanzenschleim geben. Jeden Tag auftragen. Tue es und Du wirst sehen."

 

Auch wenn Sie bisher noch nie etwas von Moringa gehört haben.

Moringa ist in Deutschland schon seit dem 18 Jahrhundert bekannt.

Aufzeichnungen in vielen antiquarischen Büchern bestätigen dies.

 

Moringa Dokomentation in Büchern

ePaper

Infotelefon

0049 (0)8062 80 99 771

oder nutzen Sie bei Fragen auch unser Kontaktformular.

SUNARIS
Moldauweg 9
83052 Bruckmühl

Google+
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sunaris